Wichtige Bekanntmachungen:

 

Gemeindehaus Am Jedutenberg

Wegen anstehender Sanierungsmaßnahmen wird der südliche Teil (Altbau) des Gemeindehauses "Am Jedutenberg"

nach der letzten Theateraufführung, d.h. ab Montag, dem 8. April geschlossen werden.

Bereits zuvor ist die äußerliche Absperrung erfolgt.

Der Neubau mit Foyer, Toiletten, Gemeindebüro und dem Gruppenraum bleibt geöffnet.

Was die Verlegung von Gruppen und Veranstaltungen betrifft,

so ist nach gangbaren Lösungen gesucht worden.

Bitte beachten Sie hier die Kästen mit den Veranstaltungen sowie dem aktuellen Kalender

und dem Gemeindefrühstück!


Neuigkeiten von der „Bühne am Jedutenberg“

Oft wurde ich in den letzten Wochen gefragt: gibt es denn kein Theaterstück im nächsten Jahr? Weil das Gemeindehaus wegen Sanierungsbedarf doch geschlossen ist. Jetzt können wir antworten: doch, es wird ein Stück geben!!! Wir dürfen die Bühne vom Stadtjugendring in der Rheinstrasse zum proben und aufführen nutzen. Darüber sind wir sehr froh und dankbar.

Nähere Informationen zum Stück und den Aufführungsterminen im März wird es wie immer in der Dezemberausgabe von Auf Kurs geben.

Annegret Warnecke


Advent/ Weihnachten


Krippenspiel in der Dionysiuskirche

Mitspieler/innen gesucht

Für das Krippenspiel im Gottesdienst in der Dionysiuskirche am Heiligen Abend um 15.30 Uhr sucht Pastor Schäfer Mitspielerinnen und Mitspieler. Das können Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene sein.

Niemand muss einen Text lernen oder sprechen - außer dem Engel, der die Worte der Verkündigung an die Hirten laut in der Kirche aussprechen wird. Die anderen Rollen sind stumm - spielen so, wie es der Sprecher oder die Sprecherin der Gemeinde erzählt. Er oder sie ist die einzige nicht verkleidete Person - für die anderen Mitspieler/innen gibt es natürlich Kostüme: Maria, Josef, die Hirten, den Engel, die drei Weisen aus dem Morgenland.

Wer Lust hat, hier mitzumachen, melde sich bitte bei Pastor Schäfer (Tel. 0471 / 73224 oder matthias.schaefer@evlka.de).



               Dieses Jahr KEIN Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt rund um die Dionysiuskirche muss dieses Jahr leider ausfallen, weil durch den Sanierungsbedarf des Gemeindehauses keine Küche und kein Cafesaal zur Verfügung stehen. Wir hoffen, dass wir 2020 diese schöne Tradition wieder anbieten können.

Annegret Warnecke


Achtung: Lebendiger Adventskalender!!!

Aus guter Tradition bereitet die Wulsdorfer Kirchengemeinde wieder einen lebendigen Adventskalender vor: An jedem Abend vom 1. bis 23.12. wollen wir uns draußen vor einem geschmückten Fenster treffen und miteinander durch den Advent gehen. - Wer bereit ist, dabei für einen Abend Gastgeber/in zu sein und ein Fenster zu gestalten, melde sich bitte möglichst bald bei Iris Wicker, Tel: 72275, family.wicker@freenet.de. Hier gibt es auch nähere Informationen. Letzter Anmeldetermin ist der 19.Oktober.

Die Termine, wann und wo wir uns an den einzelnen Fenstern dann treffen, erscheinen im nächsten „Auf Kurs“ sowie ab Mitte November auf unserer Homepage www.kirchengemeinde-wulsdorf.jimdo.com.

Seit 19 Jahren bieten wir den Adventskalender schon an. Es wäre sehr schön, wenn wir ihn in diesem Jahr wieder voll bekämen. Aus Altersgründen steigen immer mehr langjährige Gastgeber aus. Deshalb hoffen wir vor allem auf „Nachwuchs“. Gerade für Familien mit Kindern ist das ein schönes Angebot.

Iris Wicker


November


Meditation zu Psalm 37,11

„Die Gebeugten werden das Land besitzen. Sie werden sich am Frieden laben.“ 

Friedensgottesdienst am 10.11.2019 um 18 Uhr in der Dionysiuskirche

Im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade wollen wir wieder einen Gottesdienst in der Dionysiuskirche feiern.

Die Idee zur Friedensdekade kam ursprünglich aus den Niederlanden.

Der „Interkirchliche Friedensrat“ hatte in den späten Siebziger Jahren angesichts der atomaren Kriegsbedrohung

eine Friedenswoche eingeführt, um das Engagement der Kirchenmitglieder für Friedensfragen zu stärken.

Im damals geteilten Deutschland wurde die Idee 1980 begeistert aufgenommen.

Friedens - Dekade hat in der DDR in der Jugendarbeit begonnen und ist heute zu einer Sache der

gesamten Gemeinde geworden.

In der BRD waren es vor allem die Friedensbewegung gemeinsam mit anderen gesellschaftlichen Gruppen,

die vor Ort Friedenswochen durchführten.

Wir stehen also in einer langen Tradition und Bitt - Gottesdienste

für den Frieden sind nötiger denn je.

                                                                                   Das diesjährige Thema lautet „FRIEDENSKLIMA“.

„Friedensklima“: dieser Begriff spricht einmal davon, dass die klimatischen mit gerechten, lebensförderlichen,

friedlichen Lebensbedingungen der Menschheit auf unserer Erde in Verbindung stehen.

Und er spricht im übertragenden Sinn auch von dem Klima und der Atmosphäre,

die das menschliche Miteinander prägen.

Auch schon eine kleine Tradition: wir werden den Gottesdienst in einer kleinen Gruppe vorbereiten und

CHOKULAWU wird ihn musikalisch gestalten. Im Anschluss gibt es einen Imbiss und Gelegenheit zum Austausch.

Annegret Warnecke


Iris Bülles offiziell Lektorin

Feierliche Einführung am 17. November

Im Gottesdienst biblische Texte gelesen hat sie schon lange (was meistens auch Lektorin - aus dem Lateinischen: Lesende - genannt wird, aber offiziell Gottesdiensthelferin heißt). Gottesdienste ausgedacht, inhaltlich mit vorbereitet und gefeiert, dabei auch eigene Texte ausprobiert hat sie auch schon lange. Sie ist also kein Neuling auf diesem Gebiet.

Jetzt aber hat sie durch Lehrgänge unserer Kirche die offizielle Befähigung erworben, Lektorin im engeren Sinne zu sein. Diese Lehrgänge führen ein in Theologie, Liturgik („Gottesdienst-Lehre“) und Rhetorik (wie man auftritt und redet) - alles gemeinsam und in Auseinandersetzung mit anderen, was es natürlich spannend und lehrreich macht.

Als Lektorin darf sie eigenverantwortlich Gottesdienste leiten und Predigten halten, die sich an fertigen sog. Lesepredigten orientieren - diese dürfen nach der eigenen „Zunge“ und Auffassung bearbeitet werden.

Ihr Einsatzbereich in dieser Arbeit ist die Wulsdorfer Kirchengemeinde, die sich freut, dass Iris Bülles im Gottesdienst am Sonntag, dem 17. November um 10 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in ihren Dienst eingeführt wird.


Oktober

Wir sind dann mal…… unterwegs mit Gott!

 

Erster Pilgersonntag

der evangelischen Kirchengemeinde Wulsdorf

am Sonntag, den 13.10.2019 

Unter dem Motto:

Gemeinsam auf dem Weg: Die Seele auf den Beinen“

Gottesdienst einmal anders!

laden wir Sie ein zu persönlicher Spurensuche, zur Stille und zu historischen Entdeckungen rund um Wulsdorf.

Treffpunkt ist 11.30 Uhr an der Dionysiuskirche in Bremerhaven- Wulsdorf.

Nach ca. 6 km ist dort auch unser Endpunkt.

Für ein gemeinsames Mittagessen wird gesorgt.

Wichtig ist festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und etwas zu trinken.

 

Anmeldungen bis zum 01.10.2019 in unseren Kirchenbüros:

 Öffnungszeiten der Büros:

Jeweils am Dienstag und am Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr.

Frau Marion Hartmann

Blumenthaler Str. 15

Tel.: 0471 / 77507

E-mail: marion.hartmann@evlka.de

Frau Svenja Stubbe

Am Jedutenberg 2

Tel.: 0471 / 75232

 

E-mail: svenja.stubbe@evlka.de


September