Förderverein der Ev.-luth. Kirchengemeinde Wulsdorf

 

Der Förderverein besteht seit 2008. 

Er unterstützt die Aktivitäten der Kirchengemeinde Wulsdorf.

Projekte wie die Reparatur der Orgel, Bewegungsbausteine

für den Kindergarten u.v.m. konnten durch Spenden und

Beiträge finanziert werden. 

Werden auch Sie Mitglied.

 

Für meine Gemeinde helfe ich gern

In zahlreichen Gesprächen wurde der Wulsdorfer Wunsch immer wieder formuliert: „Wenn meine Arbeitskraft und mein Geld für klar überschaubare Projekte in der Gemeinde bleiben, dann bin ich dabei und helfe auch gern“. Diese Aussagen erzeugten bei den Verantwortlichen  Motivation und brachten die Gewissheit, auf dem richtigen Weg zu sein.

Weniger Geld von der Landeskirche

Immer enger wurde der finanzielle Rahmen durch schmerzliche Kürzungen von Seiten der Landeskirche Hannover. Bestanden früher genügend Möglichkeiten zur freien Gestaltung der Gemeindearbeit, so wurden die Einschnitte in den vergangenen Jahren immer tiefer. Auf der einen Seite konnten Heizkosten durch das Absenken der Temperaturen eingespart werden, auf der anderen Seite zeigte sich sehr schnell die langfristige Unwirksamkeit solcher Schritte. Wer fühlt sich schon wohl, wenn er gemütlich sitzen will, jedoch friert. Aktuell haben die Sparzwänge nun auch die Personalkosten erreicht.

Mitgliederwerbung

Natürlich lebt auch der Förderverein der Kirchengemeinde Wulsdorf in erster Linie von einer großen Anzahl von Vereinsmitgliedern. Der Beitrag wurde ganz bewusst mit einem Euro im Monat sehr niedriggehalten. Bisher sind viele neue Mitglieder gewonnen worden, so darf mit Stolz festgestellt werden, auf dem besten Weg zu  einer starken Gemeinschaft zum Wohle der Wulsdorfer Gemeinde zu sein. Gehen Sie ein Stück des Weges gemeinsam mit uns, werden auch Sie Mitglied im Förderverein der Evang.-luth. Kirchengemeinde.

 

Informationen gerne über unsere Gemeindebüros 

 

 


Förderverein stellt sich neu auf

Vorstand gewählt

Einen weiteren Schritt auf dem Weg, eine Wulsdorfer Kirchengemeinde zu werden, ist der Förderverein gegangen.

Die Mitgliederversammlung am 12. Februar, die vom kommisarischen Vorsitzenden Hartmut Schröder geleitet wurde, gedachte zunächst in Dankbarkeit und Respekt des verstorbenen langjährigen Vorsitzenden Klaus Fix.

Eine lange Zeit nahm der Gedankenaustausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern ein, die vor der Fusion in den Fördervereinen der beiden Wulsdorfer Gemeinden engagiert gewesen waren. Hier ging es auch um die Verwendung von Geldern für zukünftige Förderungen sowie um die Frage des Spendenbriefs 2019 (hierzu beachten Sie bitte den Kasten). Ein gutes Zeichen war, dass noch während der Sitzung neue Mitglieder in den gemeinsamen Verein eintraten.

 

Bei der abschließenden Wahl wurde einstimmig der neue Vorstand gewählt; in der ersten Vorstandssitzung wurden folgende Funktionen bestimmt: Heike Waller (Vorsitzende), Helmut Korth (1. Stellvertreter), Silla Funck (2. Stellvertreterin, Entsandte des Kirchenvorstands),  Frank Leßmann-Pfeifer (Schriftführer), Christoph Thürnau-Warnecke (Schatzmeister).

Oben: (von links nach rechts)

Chr. Thürnau- Warnecke, S. Funck, H. Korth,  F. Leßmann-Pfeifer

Sitzend:

H. Waller

Kein Spendenbrief 2019 - aber …

Der Förderverein gibt bekannt:

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ev.-luth. Kirchengemeinde Wulsdorf hat beschlossen, dass im Jahr 2019 kein Brief mit Spendenbitte verschickt werden soll. Der Grund dafür sind die Kosten, die durch die Versendung entstehen (und einen nicht ganz kleinen Teil der Spenden sogleich wieder verbrauchen).

Weil aber auf eine Spendenbitte nicht verzichtet werden soll, wird diese im Kirchenjournal AUF KURS abgedruckt werden. Auf diesem Weg erreicht sie sogar jeden Haushalt unseres Stadtteils (und das ohne zusätzliche Kosten).

Das ist ein Versuch. - Da manche treue Spender es anders gewohnt sind und eventuell auf den Spendenbrief warten, sollen sie zusammen mit den Spendenbescheinigungen des letzten Jahres vorab über diese Regelung für 2019 informiert werden.

 

Beachten Sie auf jeden Fall unsere Bitte um eine Spende für die Förderung der Kirchengemeinde Wulsdorf in der Ausgabe von AUF KURS, die im November erscheinen wird!